Executive Summary

„Die Wegwerfgesellschaft Weltweit,

eine Einkommensarmut in Österreich,

speziell in Wien ist erschreckend.“

Immer mehr Menschen, Leben an der Armutsgrenze. Einige Unternehmen und Vereine sind in den letzten Jahren an den Start gegangen. Es Verfolgen alle ein und das selbe Ziel. Einer mehr einer weniger. Dennoch haben alle den gleichen Sozialen Hintergedanken.

Der Wegwerfgesellschaft die Augen zu öffnen

und die so Lebensnotwendigen Waren und Güter

an Einkommens schwache Menschen zu vermitteln.

An dieser Stelle möchten wir unseren Verein SICHTBARE LEBENSHILFE Vorstellen

Lebensmittel, wie auch Waren und Güter zu Retten, vor dem Recycling Müllplatz ist uns ein großes Anliegen.
Das im kleinem Team seit längerem durchgeführt wird. So verteilen wir an eine kleine Zielgruppe Lebensmittel wie auch Waren und Güter jeder Art. Info Newsletter — Rettung der Nahrungsmittel und Vergabe hier klicken

Immer wieder zeigt sich, das kleine regelmäßige Treffen gerne gesehen sind. Um kostengünstig sich in der Gesellschaft zu integrieren.

Daher ist die Idee geboren worden, einen Ort zu schaffen an dem sich diese Menschen täglich Treffen und ihrem Einkommen entsprechend bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Gesellschaft zu konsumieren wie auch zu Kommunizieren.

Eine regelmäßige Rettung der Lebensmittel, wie auch Waren und Güter und Verteilung an sozial schwache Menschen ist eines unserer Ziele. Info PDF — jede Hilfe ist gerne gesehen

Ein Soziales Netzwerk im Alltag für sozial schwache, bedürftige, hilfesuchende Menschen mit Förderung und Unterstützung soll zur Motivation und Stärkung des Selbstwertgefühls, wie auch Hilfe zur Selbsthilfe regional wie auch Weltweit aufgebaut werden.

Hierzu wird ein Aufzeigen Möglicher Maßnahmen zur Beseitigung und Vermeidung von Armut und sozialer Ausgrenzung in unserer Gesellschaft aufgezeigt.

Mit sozial schwachen bedürftige Menschen sind alle gemeint die es brauchen und auch wollen.

Hier wird kein Unterschied gemacht, ob es ein Familienvater ist der seine 40 Stunden arbeitet und trotz allem nicht genug über hat um die Grundbedürfnisse der Familie zu erfüllen. Oder ob es ein Jugendlicher ist der grade frisch in die eigenen 4 Wände eingezogen ist und mit seinem Lohn grade mal bis Mitte des Monats durch hält. Und auch die Arbeitslosen nicht zu vergessen. Wie auch eine ältere Generation ist gerne Willkommen bei uns.

Wir wollen all die Menschen ansprechen, die von der Einkommensarmut raus wollen.

All die jenen Menschen, sei es wegen Arbeitslosigkeit, niedrigen sozialen stand, wenig bis kein soziales Umfeld und vielem mehr, von der Gesellschaft nicht so akzeptiert werden, wie sie sind. Den Menschen wieder einen Schritt in die Gesellschaft bieten zu können.

Zur Motivation und Stärkung des Selbstwertgefühls.

Die Hilfe zu Selbsthilfe zu erreichen.